24 Wirklichkeiten in der Sekunde – Michael Haneke im Film

Home/Completed/24 Wirklichkeiten in der Sekunde – Michael Haneke im Film

Project Description

Der Film porträtiert Michael Hanekes Arbeit und seinen Blick auf das Kino.
Nina Kusturica und Eva Testor begleiten und beobachten Michael Haneke über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren in seiner Arbeitswelt. Motivsuche, Kinopremiere, öffentliche Auftritte, Publikumsgespräche, Radiointerviews, Setsituationen, Schneideraum. Die wenigen Gespräche finden fast nebenbei, im Auto, Zug, Flugzeug statt. Die Aufgabe liegt in der genauen Beobachtung verschiedenster Situationen, wodurch ein besessener Filmemacher hervortritt.
Im Gegensatz zu zahlreichen Interviews, die Haneke im Laufe seiner Karriere schon gegeben hat, konzentriert sich “24 Wirklichkeiten in der Sekunde” nicht primär auf seine sprachlich eloquente Seite, sondern vielmehr auf seine handwerkliche.

Haneke, so scheint’s, ist ein Rastloser, immer am Sprung. Dazu passt denn auch, dass die Gespräche zwischen Kusturica/Testor und Haneke vor allem im Zug, im Auto oder im Flugzeug stattfinden. Ein Arbeitsporträt als road movie über einen Filmemacher, der sich für Antworten zu sich und seinem Kino nie zu schade ist – außer aber es betrifft Fragen, deren Antworten er schon in seinen Filmen rigoros verweigert hat.
Lukas Maurer, Filmarchiv
Und die beiden jungen Filmemacherinnen Nina Kusturica und Eva Testor präsentieren in 24 Wirklichkeiten in der Sekunde weit gehend ungewohnte Facetten ihres Lehrers Michael Haneke: Der Perfektionist und Kulturpessimist entwickelt vor ihrer Kamera beträchtlichen Charme. Einblicke in die Dreharbeiten etwa von Wolfszeit belegen einmal mehr: Wenn man etwas zu sagen haben will, dann muss man auch genau wissen, wie.
Claus Philipp, Der Standard
Bei Interesse bezüglich einer Vorführung oder DVD schreiben Sie uns bitte eine Email an: moc.s1555862887tcejo1555862887rp-kn1555862887@emoc1555862887lew1555862887

Erhältlich in der Michael Haneke Box

24 Wirklichkeiten in der Sekunde – Michael Haneke im Film

Dokumentarfilm
Regie: Nina Kusturica, Eva Testor

A/ 2004/ 58 Min./Digi Beta/16:9/Farbe
Dolby Stereo
Deutsch, Französisch

[accordian]
Diagonale 2005, IFF Rotterdam 2006, IFF Bratislava 2006, Sofia FF 2006, FEBIOFEST Prag 2006, NAT FF 2006, Las Palmas de Gran Canaria IFF 2006, FEMINA, Rio de Janeiro, International Women’s Film Festival 2006, Digital Barcelona Film Festival 2006, Int. Art Film Festival Slovakia 2006, Moscow International Film Festival 2006
Regie/Buch: Nina Kusturica, Eva Testor
Kamera: Nina Kusturica, Eva Testor
Ton: Marco Antoniazzi, Gordin Zupkovitz
Schnitt: Nina Kusturica, Niki Mossböck
Produzentinnen: Nina Kusturica, Eva Testor

World Sales: Deckert Distribution
Hergestellt in Koproduktion mit dem ORF

Mit Unterstützung von
RTR GmbH
Land Niederösterreich
Land Tirol
Wien Kultur

[/fusion_accordion]